.... in der Tradition der klassischen Knabenchöre

 

Der Knabenchor Pueri Cantores du Conservatoire de Luxembourg wurde 1993 gegründet.
Von 1987 bis 1993 arbeitete der Chor auf privater Basis bis er 1993
in das Konservatorium der Stadt Luxemburg integriert wurde.

Getragen wird der Chor vom großen Engagement der Direktion des Konservatoriums der Stadt Luxemburg, des Atelier de Musique Sacrée, der Elternschaft, der Sänger und der Förderer.

Der Chor knüpft an die Tradition der klassischen Knabenchöre an und hat sich ein beachtliches Repertoire erarbeitet.

 

Chorleiter

 

Pierre Nimax jr, geboren in Luxemburg, studierte katholische Kirchenmusik an der Hochschule von Köln unter der Leitung von Prof. Rudolf Ewerhart, nach seinem Orgelstudium an den Konservatorien von Luxemburg (Pierre Drauth) und Brüssel (Leopold Sluys, Hubert Schoonbroodt). Bei Alexander Müllenbach studiert er Komposition.

 

Seit 1991 ist er Professor für Kirchenmusik und Orgel am Konservatorium von Luxemburg. Pierre Nimax jr ist seit 1986 Titularorganist der Kirche Sankt Martin in Düdelingen/Luxemburg. Als Organist und Chorleiter hat er zahlreiche Konzerte und Aufnahmen in Luxemburg sowie in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und in Japan unternommen. Außerdem veröffentlichte er mehrere musikwissenschaftliche Aufsätze über Orgel- und Kirchenmusik in Luxemburg.

 

Pädagogische Struktur

 

Die Sänger sind Schüler und Studenten aus dem hauptstädtischen Konservatorium. Der Chor vereinigt Knaben und Jugendliche, die eine besondere Vorliebe fürs Singen haben und eine gute ausbildungsfähige Stimme aufweisen. 

 

Stimmbildung

 

Die Stimmbildung liegt in der Hand von Marie-Reine Nimax-Weirig. Dieser wesentliche Teil in der Ausbildung der Knaben, im Rahmen des Programms der Pueri Cantores, ist für die Klanggebung der einzelnen Sänger und so für den Gesamtklang wichtig. Die Arbeit ist um so mehr erschwert, da die Mutation zwischen 12 und 13 Jahren keine Seltenheit mehr ist, und so erstreckt sich der Zeitraum für eine vollgültige künstlerische Arbeit in bezug auf die einzelne Knabenstimme im allgemeinen nur auf wenige Jahre. Es wird sehr darauf geachtet, daß die erwachsenen Mitglieder des Knabenchores in den meisten Fällen schon als Knaben im Chor gesungen haben, so verfügen sie bereits über eine gute Literaturkenntnis sowie über eine intensive stimmliche und musikalische Vorbildung.

 

Stimmbildner

 

Marie-Reine Nimax-Weirig aus Luxemburg absolvierte ihr Gesangsstudium an den königlichen Konservatorien in Brüssel in der Klasse von Jules Bastin und Mons/Belgien in der Klasse von Loretta Clini und Jacqueline Lainé, wo sie mit einem Prix Supérieur abschloß. Am Luxemburger Konservatorium studierte sie in der Gesangs- und Opernklasse von Ionel Pantea. Bei zahlreichen Konzerten (Liederabende, Oratorien, Opern), sowie Aufnahmen in Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich, Schweiz und Italien wirkte sie mit. Seit 1992 ist sie Professorin am Luxemburger Konservatorium für Solfège und Gesang.

 

Auswahlkriterien

 

Jeder Sänger im Hauptchor ist Schüler des hauptstädtischen Konservatoriums und studiert Solfège. Er lernt ein oder mehrere Instrumente und belegt die dazugehörenden Nebenfächer.

Er verfügt über eine ausbaufähige Stimme, die vom Chorleiter und vom Stimmbildner bewertet wird. Außerdem werden Gehör, Musikalität, Konzentration und Treffsicherheit beurteilt.

Bevor der Sänger in den Hauptchor aufgenommen wird (mit 9-10 Jahren), kommt er in den Initiationschor, wo er in die Grundkenntnisse der chorischen Arbeit erlernt. Die Aufnahme in den Initiationschor kann schon ab dem Alter von 4 Jahren erfolgen: diese musikalische Früherziehung basiert auf Spiel, Tanz und Imitation.

 

Arbeitsplan

 

Chorprobe: 2x pro Woche 1 Stunde
Stimmbildung: 1x pro Woche 1/2 Stunde
in Gruppen von 3-4 Sängern
Initiationschor: 1x pro Woche 1 Stunde

 

Solistenarbeit

 

Sänger, die eine besondere Stimmbegabung und Musikalität aufweisen, werden mit solistischen Aufgaben betreut. Regelmäßig sind ein- bis mehrstimmige Solostücke bei Konzerten und Aufnahmen programmiert. Es ist keine Seltenheit, daß ein Knabe die Solistenpartie in einem Oratorium oder einer Oper singt, wie z.B. in Jeanne D’Arc au Bûcher von A. Honegger, Elias von F. Mendelssohn-Bartholdy, Requiem von A. L. Webber, u.a.

 

Repertorium

 

Das Repertorium erstreckt sich vom gregorianischen Choral bis zur zeitgenössischen Musik sowohl geistliche als auch weltliche, vom Oberstimmenchor bis zum 4-8stimmigen gemischten Chor. Die vielfältige Programmgestaltung der Aufführungen reicht vom a-capella-Chorklang über große vokal-instrumentale Mischbesetzungen bis zu vielfältig wechselnden Stimmkombinationen. Der Chor wirkt regelmäßig bei großen Aufführungen von Oratorien mit. Die luxemburgische Chorliteratur hat einen besonderen Stellenwert in der Programmgestaltung.

 

Seminare

 

Im Rahmen der INECC (Institut Européen de Chant Choral) wurden Jaume Miranda (1989-1993 Dirigent bei den Wiener Sängerknaben) und Pep Falco (Assistent der Escolania von Montserrat) für Chorseminare eingeladen.

 

Der Chor unternimmt regelmäßig Studientage, wie z.B. in den Herbergen von Hollenfels, Schengen, Troisvierges, D- Marienburg, wo in intensiver Arbeit musikalische wie auch soziale Erfahrungen fruchtbar gedeien. Hier bilden sich Interessengemeinschaften und wachsen Freundschaften, entstehen wichtige Grundlagen für eine harmonische musikalische Zusammenarbeit.

 

Konzerte

 

Seit ihrer Gründung haben die Pueri Cantores bei zahlreichen musikalischen Aufführungen mitgewirkt, wie 1994 beim Printemps Musical de Luxembourg, 1995 beim Festival International de Musique d’Echternach und bei Les Concertsde Midi de Luxembourg. Die Konzerttätigkeit hat den Chor außerhalb von Luxemburg nach Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien und Spanien geführt.

Am großherzoglichen Hof sangen die Pueri Cantores öfters und durften unter anderem bei der Taufe von Prinzessin Alexandra und der Ersten Kommunion von Prinz Felix den musikalischen Teil der religiösen Feier gestalten. Der Chor hatte die große Ehre, Prinz Guillaume als aktiven Sänger unter sich zu zählen.

 

Gastdirigenten

 

Pierre Cao, Eckhard Weyand, Jaume Miranda,
Roland Kaber, Carlo Hommel 

 

Kooperation

 

Capella Vocalis Reutlingen; Domknabenchor Riga; Ensemble Vocal du Conservatoire de Luxembourg; Chorale Mixte du Conservatoire de Luxembourg; Spee-Chor Trier; Madrigal du Luxembourg; Amis du Chant Luxembourg; Psallette de Lorraine; Lëtzebuerger Männerkouer '89; Actor- and producer Michael Lonsdale;

 

Konzerttourneen

 

1993/94 : Rom
Teilnahme am internationalen Pueri-Cantores-Kongress in Rom, musikalische Mitgestaltung der Neujahrsmesse im Petersdom und der Gedenkmesse für O. di Lasso und Palestrina in der Basilika Sancta Maria Maggiore, Konzert in der Kirche Gesuâ Divino Lavatore.

1996: Katalonien/Spanien
Konzerte und musikalische Gottesdienste in der Kathedrale von Barcelona, in der Universität von Barcelona, in der Barockkirche von Sitges, in der Basilika von Montserrat und in der mittelalterlichen Abteikirche in St Antoine/Frankreich. Empfang beim luxemburgischen Konsul in Barcelona.

1996: Deutschland
Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach in Zusammenarbeit mit dem Knabenchor Capella vocalis Reutlingen in der Benediktinerabtei Maria Laach, in der Christuskirche in Reutlingen und in der evangelischen Kirche in Lauffen/Neckar. Empfang beim Oberbürgermeister in Reutlingen.

1998: Riga/Lettland
Einladung vom Domknabenchor Riga zum 3. Internationalen Festival für Knabenchöre.

 

CD-Produktion

 

Für Weihnachten 1994 hat der Chor eine CD Et in terra pax zugunsten der Caritas Luxemburg aufgenommen.
Im Frühjahr 1997 wird im Rahmen des 10jährigen Jubiläums der Fiduciaire Benoy eine weitere CD eingespielt.

 

Kontakte

 

Sie führen rege internationale Kontake zu
- führenden Knabenchören:
    Knabenchor Hannover, Escolania Montserrat/Katalonien, Trondheim/Norwegen, Solothurn/Schweiz.
- musikalischen Institutionen:
    CEDIME Centre européen de documentation et dâinformation des maîtrises dâenfants
    INECC Institut européen de chant choral
    Foederatio Internationalis Pueri Cantores
    Europa Cantat 

Folge uns     

Kommende Konzerte

Keine Termine

Konzertkalender

Letzter Monat Juli 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Go to Top